Rund 13 000 Besucher kamen zum Durbacher Weinfest

Autor: Volker Gegg, Offenburger Tageblatt 

Das 57. Durbacher Weinfest zeigte sich als wahrer Besuchermagnet mit Rekordniveau. Über die rund 13 000 Weinfestbesucher an den vier Weinfesttagen freuten sich nicht nur die beteiligten Weinbaubetriebe. Das kulinarische Angebot lockte ebenso wie das Rahmenprogramm. 

 

Ein Traumweinfest-Wochenende ging am frühen Dienstagmorgen in Durbach zu Ende. »Das Wetter war einfach perfekt und die Besucher waren bestens gelaunt«, bilanzierte Sylvia Männle vom Weingut Heinrich Männle am Dienstag das 57. Durbacher Weinfest. Mit dem Stimmungs- und Partysound von DJ Crazy Pee endete in der Nacht zum Dienstag das Durbacher Kultfest rund um den Wein. 

 

123 Weine und Sekte konnten während der vier Festtage an den Ständen der elf beteiligten Weinbaubetriebe verkostet werden. Besonders die Sommerweine wie ein kühler Weißburgunder waren an den Ständen gefragt, wie Volker Faust, Betriebsleiter des markgräflichen Weinguts Schloss Staufenberg, berichtete. 

 

Faust stand mit seiner Kollegin über das gesamte Weinfest am Stand und zeigte sich über die Besucherresonanz sehr zufrieden. »Die Besucher fragen auch mal nach und lassen sich bei der Weinauswahl auch gerne beraten«, sagte er. 


Ein Wein-Trend war beim Durbacher Weinfest allerdings nicht auszumachen, die Durbacher Scheurebe wurde ebenso nachgefragt wie Klingelberger Rieslinge, Grauburgunder und Müller-Thurgau. Auch das sonstige kulinarische Angebot wie der Foodtruck der Offenburger »Burger Marie«, Flammenkuchen, Pizzen, Crêpes und Grillspezialitäten wurden von den Besuchern gut angenommen. 

 

Andrang war groß

Längere Warteschlangen vor den einzelnen Ständen waren an allen vier Festtagen zu beobachten. Zufrieden zeigte sich auch Thomas Teufel, Kämmerer der Gemeinde und verantwortlich für die Organisation des Weinfests. 


Die Zahl von 12 000 Besuchern des letztjährigen Weinfests wurde höchstwahrscheinlich am vergangenen Wochenende mit 13 000 knapp übertroffen, wie Teufel erklärte. 2017 galt im Vergleich der vorangegangenen vier Weinfestjahre übrigens als Rekordjahr in Bezug auf die Besucherzahlen. Rund 6000 Weingläser wurde am Wochenende verkauft, 2017 waren es noch 5617. Besucherstärkste Tage waren der Eröffnungstag am Freitag und der Weinfestsamstag, aber auch beim gestrigen Schlussrambo mit Kindernachmittag genossen weit über 3000 Weinfreunde das Ambiente des Weinfests. 

 

Nicht nur aus der Region

Nicht nur aus der Region, sondern von weit darüber hinaus, kommen mittlerweile die Weinfreunde nach Durbach zu einem der ersten Weinfeste im Jahreslauf in Baden. Im Goldenen Weinort war deshalb über das vergangene Wochenende kein Zimmer mehr zu haben, sämtliche Pensionen, Ferienwohnungen und Hotelzimmer waren ausgebucht. Vereine und Freundeskreise außerhalb der Region nutzten auch das Weinfestwochenende zu einem mehrtägigen Aufenthalt in Durbach.

 

»Wir von der Gemeinde sind absolut zufrieden mit dem 57. Weinfest«, bilanzierte Durbachs Bürgermeister Andreas König am Dienstag. »Und die Besucher äußerten sich sehr zufrieden, ich habe zum Beispiel am Samstag nur zufriedene Gesichter gesehen. Das beauftragte Sicherheitsunternehmen konnte auch keine größeren Vorkommnisse verbuchen«, sagte er. 

 

Am Samstag sei es ruhig gewesen, nur Freitagnacht habe es kleinere Vorfälle mit angetrunkenen Gästen, die nicht aus Baden-Württemberg kamen, gegeben, berichtete Durbachs Bürgermeister.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

AKTUELLE EINTRÄGE
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Tourist-Information Durbach

Tal 36 | 77770 Durbach

Tel: 0781 42153| Fax: 0781 43989

info@durbach.de | www.durbach.de 

 

© 2020 Gemeinde Durbach

 

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon